Zurück zur Auswahl Ingenieurbüro Peter Würl

 Aktuelles
 Wasserbau
 Wasserkraft
 Siedlungswasserwirtschaft
   Kanalsanierung
   Vermögensbewertung
   GIS
   Siedlungsentwässerung
  • Kanalnetzberechnung

  • Abwasserbehandlung

  • Niederschlagswasser

  • Kleinkläranlagen

  •  Messtechnik
     Büroprofil
     
     
      Niederschlagswasser
     

    Regenwasserbewirtschaftung

    Leistungsspektrum:

    • Siedlungswasserwirtschaftliche Studien für kommunale Flächennutzungs- und Bebauungspläne,

    • Generalentwässerungspläne parallel zu Bebauungsplänen,

    • Entwurfs- und Ausführungsplanung für die Gebietsentwässerung sowohl für Neubaugebiete als auch im Siedlungsbestand von Kommunen und Industrie-betrieben,

    • Nachweisführung nach Merkblatt DWA–M 153 (Handlungsempfehlungen zum Umgang mit Regenwasser),

    • Niederschlag-Abfluss-Modelle,

    • Schmutzfracht- und Gewässergütemodelle.

     

     

    Die Ableitung des Niederschlagwassers hat sich von der reinen Entsorgungsaufgabe zur Regenwasserbewirtschaftung gewandelt. Das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) ist  neben anderen Gesetzen und Verwaltungsvorschriften die wichtigste rechtliche Grundlage. Jede Kommune, jeder Bauherr und jeder Industriebetrieb ist zum naturnahen Umgang mit Regenwasser angehalten.

    Regenwasserbewirtschaftung besteht dabei nicht nur aus einem Verfahren, sondern aus einer Vielzahl verschiedener Maßnahmen, die entsprechend den örtlichen Bedingungen und Anforderungen ausgewählt und ggf. auch kombiniert werden. Die gestalterischen Möglichkeiten sind mannigfaltig. 

    Durch den Bau einer Regenwasserbehandlungsanlage auf dem eigenen Grundstück wird das Regenwasser ortsnah in den Wasserkreislauf zurückgeführt. Im Idealfall kann die Einleitung in das öffentliche Kanalnetz entfallen. 

    Die Anlagen zur Regenwasserbewirtschaftung können hinsichtlich der Herstellung, im Betrieb und der Anpassung an veränderte Gegebenheiten wirtschaftlich sein.

    Das Ingenieurbüro P. Würl berät sie gerne bei Planung, Genehmigung und Bau ihrer Behandlungsanlage.

     

     

    Leistungsspektrum:
    Durchführung von Sickertests

    Um die Möglichkeit der Behandlung und Ableitung von Niederschlagswasser durch Versickerung abschätzen zu können, wird ein Sickertest zur Ermittlung der Sickerfähigkeit des anstehenden Bodens durchgeführt.
    Neuste Erkenntnisse besagen, dass die Ableitung von bzw. Behandlung von Niederschlagswasser dezentral einen erheblichen Beitrag zur Einhaltung des Gleichgewichts des Wasserhaushaltes leisten kann. Die Bemessung und Nachweisführung von Behandlungs- und Ableitungsmaßnahmen von Niederschlagswasser durch Versickerung im Becken, Mulden, Rigolen, Schächten oder einer Fläche kann durch das Ingenieurbüro P. Würl durchgeführt und an örtliche Verhältnisse angepasst werden.
    Durch den Bau einer Niederschlagswasserbehandlungsanlage auf dem eigenen Grundstück muss das Regenwasser nicht in das örtliche Kanalnetz eingeleitet werden, und wird unverzüglich zurück in den Wasserkreislauf gegeben.

     Kontakt | Sitemap | Impressum / Datenschutz